To the main content

By continuing to browse this site, you agree to the use of cookies.

Latest news of the HEG-FR

Generalversammlung

23 May 2018

Anlässlich ihrer Generalversammlung im Mai 2018 hatten die Alumni-Mitglieder der HEG/HSW Freiburg das Privileg, sich im Marly Innovation Center (MIC) zu treffen. Die Zusammenkunft, die ganz im Zeichen der Innovation stand, war mit einer Begrüssung seitens des Unternehmens 3D Systems sowohl lehrreich, als auch köstlich dank eines leckeren Aperitifs im kürzlich eingeweihten MIC-Restaurant.

Assemblée générale de l'Alumni HEG-FR/HSW-FR

Was gäbe es Passenderes, als den Umfang dieses technologischen Campus an Bord eines autonomen Pendelbusses zu entdecken? Wir hatten die Gelegenheit, das innovative Projekt, das von der Freiburgischen Verkehrsbetrieben (TPF) und dem MIC gebaut wurde, im Vorfeld zu testen und an diesem Abend eine Teilstrecke des Shuttles zu fahren. Im Herzen der Innovation in Freiburg - einem echten Labyrinth – öffnete das MIC grosszügig seine Türen und stellte uns einen seiner 150 Mieter vor: 3D Systems, eine der Tochtergesellschaften des Weltmarktführers für dreidimensionalen Druck, mit Sitz in South Carolina (USA). In Marly werden die Rohstoffe Harz, Wachs und Pulver hergestellt, die für die 3D-Drucker benötigt werden. Das Unternehmen verkauft diese Drucker an seine Industriekunden für die Herstellung von dreidimensionalen Objekten, für das Prototyping oder die Kleinserienfertigung. Es war ein Privileg für die Teilnehmer, sich im Kontakt mit den Mitarbeitern von 3D Systems mit solchen technologischen Errungenschaften vertraut zu machen. Ein tolles Programm – danach zum offiziellen Teil: Die Generalversammlung, geschmückt mit einer Präsentation des MIC durch den Managing Director JeanMarc Métrailler, wurde vom Präsidenten Pierre-André Brechbühl geleitet. Bei dieser Gelegenheit wurde auch den beiden scheidenden Ausschussmitgliedern Christophe Grandjean, Vizepräsident, und Pascal Gurtner herzlich gedankt. Nach einem ereignisreichen Jahr 2017-2018, wie der Präsident bemerkte, trumpfe das Programm 2018-2019 bereits auf mit einem Besuch des Greenwatt-Werks (Groupe E) in Henniez im September 2018, einer Konferenz zum Thema «Business Agility und Holacracy» im Oktober 2018 sowie einer Konferenz des Genfer Weltumseglers Alan Roura im Januar 2019. Entdecken, lernen und vor allem networken. Mit nicht weniger als 700 Mitgliedern in seinen Reihen in diesem Jahr, darunter auch junge Bachelor-Absolvierenden, ist unser Komitee bestrebt, seine Kreativität zu verdoppeln, um ein qualitativ hochstehendes Programm zusammenzustellen, vor allem aber seine jungen (und nicht so jungen) Mitglieder so gut wie möglich aufzunehmen und zu integrieren. Ein Drink am Ende dieser begegnungs- und entdeckungsreichen Abende macht unser Netzwerk in der Tat perfekt. Oft trifft man indes auch den einen oder anderen Studienkollegen, den man im Laufe der Jahre aus den Augen verloren hat, gerne wieder.