Zum Inhalt

Profil der HSW-FR

Nachhaltigkeit

Unsere Vision von gesellschaftlicher Wirkung

Wir sind eine öffentliche Hochschule für Wirtschaft und sehen die Gesellschaft als unseren wichtigsten Kunden und Nutzniesser. Wir interagieren mit einer Vielzahl von Akteuren und wirken auf diese ein, intern mit dem akademischen und administrativen Personal, extern im Bereich der Forschung mit anderen Universitäten und der beruflichen Praxis mit Unternehmen und schliesslich natürlich mit den Studierenden und der Gesellschaft insgesamt.

Wir sind bestrebt, die Grundsätze der Responsible Management Education (RME) zu befolgen, um die Denkweise und die Fähigkeiten unserer Studierenden zu prägen, und wir tragen zur Entwicklung verantwortungsbewusster Führungskräfte bei.

Wir entwickeln Forschungszentren und Innovationsinkubatoren, um auf eine nachhaltige Gesellschaft hinzuarbeiten. Unser wirtschaftliches Denken und Handeln ist auf Umverteilung und Regeneration ausgerichtet, um nachhaltige Geschäftsmodelle zu fördern.

Unser Engagement

Wir engagieren uns für die Förderung der Inklusion in unserer Institution und setzen uns für ein Klassenzimmer ein, in dem kritische Debatten und die Auseinandersetzung der Studierenden mit den Herausforderungen der heutigen Welt in vollem Umfang berücksichtigt werden. Wir sind uns bewusst, dass die Menschen der Generation, die gegen den Klimawandel kämpft, auch unsere Studierenden sind, und wir müssen in der Lage sein, unsere Programme so anzupassen, dass sie attraktiv bleiben und die Studierenden darauf vorbereiten, für die Organisationen, für die sie arbeiten oder die sie gründen werden, relevant zu sein.

Unser Ziel ist es, das Engagement des Privatsektors für die Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen und uns mit der Agenda 2030 der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu verbinden.

Unser Ziel

Wir wollen den Ansatz der Nachhaltigkeit in Unterricht, Forschung, Campus und Infrastruktur integrieren. Um diesen Ansatz zu verstärken, wurde ein "Nachhaltigkeitsteam" geschaffen, dessen Aufgabe es ist, positive Auswirkungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit innerhalb der HSW-FR zu fördern und zu unterstützen.

Vier Bereiche

Unterricht

Nachhaltigkeit im Unterricht ist auf Bachelor-Studiengang in so unterschiedlichen Fächern wie Wirtschaft und Gesellschaft, Supply chain oder Kommunikation integriert. Mehrere Wahlmodule im letzten Jahr des Bachelorstudiums stellen die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Lehre, wie z. B. Social and Impact Entrepreneurship oder Sustainable Finance. In den Master- und Postgraduiertenstudiengängen werden auch Module entwickelt, die sich mit sozialem Unternehmertum und Kreislaufwirtschaft befassen. Schliesslich integrieren die Studierenden Nachhaltigkeit in ihre Bachelor- und Masterarbeiten, indem sie innovative Geschäftsmodelle mit positiven Auswirkungen oder neue Dienstleistungen im Umwelt- und Sozialbereich untersuchen.

Forschung und Mandate

Forschung und Mandate sind eine der Kernaufgaben der Hochschule. Bei einigen Projekten steht die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt:

 

  • Recycling von Altreifen: Altreifen verschmutzen die Städte und gefährden die Umwelt und die öffentliche Gesundheit. Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer geeigneten Technologie für die Wiederverwertung von Altreifen zu Bodenbelägen und der Transfer dieser Technologie zu einem Partner in Burkina Faso.
  • Nachhaltige Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Kaufverhalten von städtischen und ländlichen Verbrauchern: Wie hat die Coronavirus-Krise das Kaufverhalten verändert? Was sind die wichtigsten Kriterien für Kaufentscheidungen seit Beginn der Pandemie? Welche nachhaltigen Auswirkungen wird dies auf Kaufentscheidungen und -verhalten haben? Bewegen wir uns in Richtung einer stärker lokal ausgerichteten Kreislaufwirtschaft?

Governance und Campus

Die Nachhaltigkeit ist Teil einer der vier strategischen Bereiche der Schule mit dem Titel "Globale Herausforderungen und Lösungen". Angesichts der heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen hat sich die Hochschule verpflichtet, ihre ökologischen und sozialen Auswirkungen durch die Umsetzung konkreter Infrastruktur- und Campus-Projekte zu kontrollieren und eine verantwortungsvolle und agile Organisation zu entwickeln.

Unternehmen und die Stadt

Die Fachhochschule ist davon überzeugt, dass sie eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Nachhaltigkeit innerhalb der Unternehmen und beim Aufbau von mehr Brücken zu Behörden und Organisationen, die im Bereich der Nachhaltigkeit tätig sind, spielen kann. Sie entwickelt zudem enge Partnerschaften in Unterricht, Forschung und Mandat und engagiert sich in kantonalen Kommissionen und Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit. Die Hochschule ist auch Mitglied der Plattform Circular Economy Switzerland (CES).

Team & Kontakt

Laurent Houmard

Professeur HES ordinaire / Co-responsable Social and Public Innovation

+41 26 429 63 67

Gabriel Simonet

Responsable opérationnel service de recherche & mandats

+41 26 429 63 84

Sandy Schneider

Coordinatrice de projets

+41 26 429 63 59