Zum Inhalt

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

News der HSW Freiburg

Gewinner des Innovation Challenge der HSW-FR und UBS

28. Mai 2019

Der im Rahmen von HSW-FR und UBS Concept Space+ lancierte Innovationswettbewerb war ein voller Erfolg. Nicht weniger als zwei Dutzend Projekte wurden angekündigt. Unter den fünf Nominierten, die am Dienstagabend in Freiburg eingeladen wurden, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, gewann die Heptabox den Wettbewerb. Die multidisziplinäre Studierendengruppe gestaltete einen intelligenten und interaktiven Wochen-Medikamentendispenser.

Heptabox. Ein smarter Wochen-Dispenser, um die Medikamenteneinnahme nicht zu vergessen

Ende Februar wurden 24 studentische Projekte der verschiedenen Hochschulen auf dem Freiburger Campus für den Wettbewerb zur Teilnahme an der Innovation Challenge eingereicht. Der von der Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR) und UBS ins Leben gerufene Wettbewerb soll die Kreativität fördern und soziale oder finanzielle Innovationen, aber auch Lebensmitteltechnologie oder Smart Living fördern.

Eine Fachjury hatte die schwierige Aufgabe, fünf Finalisten für die öffentliche Präsentation der verschiedenen Projekte auszuwählen. Schlussendlich war es die Gruppe Heptabox, die einen interaktiven und intelligenten Wochendispenser zur Sicherstellung und Verwaltung der Medikamenteneinnahme entwickelt, die sich durchsetzte. Dank der 10'000 Franken, die den Gewinnern zur Verfügung stehen, kann das Projekt seine Entwicklung fortsetzen.

Eine Gruppe von sechs Studierenden mit unterschiedlichen Werdegängen

Die Designer der Heptabox, Jeanne Moënnat, Stefania Sergi, Gaël Abdalla, Daniel Eicher, Jocelyn Mauron und Michel Sahli, haben diese Box mit 28 Fächern (vier pro Tag), welche die Pille per Knopfdruck zur Einnahme freigibt, entworfen.

Dazu kommt: Ein akustischer und optischer Alarm warnt, dass es an der Zeit ist, das Medikament einzunehmen. Die Heptabox-Dispenserbox wird nur am Stromnetz betrieben, kann jedoch an die Computer eines Arztes, Apothekers oder Familienmitglieds angeschlossen werden, um sicherzustellen, dass die Behandlung korrekt durchgeführt wird.

Beispielhafte Synergien zwischen den Studierenden

"Nachdem wir bereits ein Innovation Lab initiiert hatten, wollten wir mit der Zusammenarbeit mit UBS einen weiteren Schritt nach vorne machen: Dass die Studierenden nicht nur einen Coworking Space haben, sondern ihre Fähigkeiten auch zu einem konkreten Ziel zusammenbringen", sagt Rico Baldegger, Direktor der HSW Freiburg.

"Das Heptabox-Projekt ist ein hervorragendes Beispiel für Kreativität, die aus Synergien zwischen Studierenden unterschiedlicher Herkunft entsteht, und die zusammen ein nützliches, praktisches, modernes und effektives Projekt schaffen", meint dazu der Professor für Innovation an der HSW.

Ein optimales Umfeld

"Mit unserem Concept Space+ hatten wir ein dreifaches Ziel: unsere digitalen Lösungen mit einer Studierendengruppe zu testen, die sehr digital versiert, aber auch positiv kritisch ist. Bereitstellung von Arbeitsplätzen, die die Zusammenarbeit zwischen den Studierenden fördern. Und mit der Innovation Challenge haben sie die Möglichkeit, ein realisierbares Projekt zu starten", sagt Christophe Bossy von UBS.

"In allen drei Bereichen werden unsere Ziele mehr als übertroffen. Und wir freuen uns sehr, dass die Förderung der Zusammenarbeit, die der neue Arbeitsbereich, der den Studierenden zur Verfügung gestellt wird, so überzeugend ist, wie dieses Heptabox-Projekt", ergänzt der Leiter Privatkunden von UBS Freiburg.

Die Teilnehmenden des Abends wählten während der Ergebnisverkündung überdies einen People's Choice Award, der von Edu Signes und Heptabox ex aequo gewonnen wurde. Nach dem Erfolg dieses ersten Innovation Challenge ist bereits eine zweite Ausgabe für 2019-2020 geplant.

Die anderen vier Finalisten (in alphabetischer Reihenfolge)

Edu Signes (Soziale Innovation): Eine Gebärdensprache-App

Diane Uehlinger, Alicia Schaller und Nikita Conde Raz
Online-Zeichensprachunterricht für gehörlose Kinder, die keinen Zugang zu Hilfsmitteln in der Schule haben.

ERUPT eSportbar (Soziale Innovation): Kontakte zu eSport-Enthusiasten knüpfen

Dario Kvasnicka und Matthew Wildhaber
Damit Online-Spieler ihre Leidenschaft ausüben, aber auch ihre Erfahrungen teilen und sich "im wirklichen Leben" kennenlernen können.

Rentia (Smart-Living Innovation): Mietgesuch mit einem Klick

Lucia Damian
Die digitale Plattform ermöglicht es, ein Gesuch mit nur einem Klick zu versenden. Damit lässt sich sowohl für zukünftige Mieter als auch für Immobilienagenturen eine erhebliche Zeitersparnis realisieren.

Techscape (Souiale Innovation): Escape rooms im Dienst von Personalabteilungen

Alexandre Guillet et Joris Macia
Eine Personalrekrutierungmethode, die Erfahrungen aus Fluchträumen und Videospielen nutzt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Hanspeter Geisseler

Verantwortlicher Kommunikation & Events

+41 26 429 63 27

Communication & Events

+41264296327