Zum Inhalt

Certificate of Advanced Studies (CAS)

CAS Compensation and Benefits Management

Referenten

Teddy Amberg

Teddy Amberg ist Mitgründer und Partner von Spicehaus Partners. Teddy verfügt über mehr als vierzehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Private Equity und Venture Capital. Er war acht Jahre in der Private-Equity-Industrie bei Partners Group tätig. Zwei Jahre lang hat er als Partner und Chief Business Development Officer das Fintech-Startup CreditGate24 mitaufgebaut, heute die führende P2P-Lending-Plattform in der Schweiz. Er ist Dozent für Private Equity und Fintech und Private-Equity-Buchautor (SECA Booklet 12: Management-Anreizsysteme in der Private-Equity-Industrie, 2016). Teddy wurde 2017 von Venturelab als Mitglied des Swiss National Startup Teams in Fintech ausgewählt. Teddy verfügt über einen M.A. in Banking und Finance von der Universität St. Gallen (HSG) und eine Promotion in Soziologie von der Universität Zürich.

Barbara Baumgartner

Barbara Baumgartner ist Associate im People & Organisation Team bei PwC Zürich, Schweiz. Seit dem Eintritt bei PwC im 2019 hat sie für verschiedenste Unternehmen gearbeitet, von Start-ups bis hin zu multinationalen Konzernen. Ihre Expertise umfasst die Überprüfung von Vergütungsstrukturen sowie die Gestaltung und Umsetzung von Incentive-Plänen, mit einem Fokus auf langfristige Mitarbeiterbeteiligungspläne. Vor ihrer Tätigkeit bei PwC war Barbara in unterschiedlichen Funktionen im Bereich Human Resources tätig, unter anderem als Spezialistin Compensation & Benefits. Sie verfügt über einen Bachelor of Science in Betriebsökonomie, mit Schwerpunkt Human Resource Management. Barbara Baumgartner ist Associate im People & Organisation Team bei PwC Zürich, Schweiz. Seit dem Eintritt bei PwC im 2019 hat sie für verschiedenste Unternehmen gearbeitet, von Start-ups bis hin zu multinationalen Konzernen. Ihre Expertise umfasst die Überprüfung von Vergütungsstrukturen sowie die Gestaltung und Umsetzung von Incentive-Plänen, mit einem Fokus auf langfristige Mitarbeiterbeteiligungspläne. Vor ihrer Tätigkeit bei PwC war Barbara in unterschiedlichen Funktionen im Bereich Human Resources tätig, unter anderem als Spezialistin Compensation & Benefits. Sie verfügt über einen Bachelor of Science in Betriebsökonomie, mit Schwerpunkt Human Resource Management.

Angela Bucher

Angela Bucher ist Senior Manager im People & Organisation Team bei PwC Zürich, Schweiz. Sie verfügt über mehr als 7 Jahre Erfahrung in der Unterstützung von kotierten und nicht kotierten Unternehmen in Bezug auf deren Vergütungsfragen. Ihre Fachkompetenz umfasst fundiertes Wissen über Mitarbeiterbeteiligungen mit Schwerpunkt auf die Gestaltung variabler Vergütungssysteme. Neben der Entwicklung von Best-Practice- und Best-Fit-Vergütungsmodellen unterstützt Angela regelmässig Unternehmen bei der Umsetzung sowie der Verwaltung von komplexen Vergütungssystemen. Angela hat zahlreiche Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Anreizsystemen unterstützt, die von traditionellen Modellen bis hin zu innovativen First-Mover-Plänen reichen. Darüber hinaus unterstützt sie verschiedene Kunden bei der Verwaltung ihrer Incentive-Pläne. Bevor sie ihre Karriere bei PwC begann, studierte Angela Rechtswissenschaften an der Universität Zürich.

Martin Bühler

Nach Abschluss des Jura-Studiums (lic. Iur.) und beruflichen Stationen bei verschiedenen internationalen Versicherungsgesellschaften (Generali, Swiss Life, Cigna) im Bereich „International Employee Benefits“ gründete Martin Bühler sein eigenes Unternehmen expatpartners ag. Seine Firma ist ein unabhängiges Beratungs-/Versicherungsbroker-Unternehmen, welches international ausgerichteten Unternehmen und Organisationen massgeschneiderte Versicherungs- und Vorsorgelösungen für ihre weltweit tätigen, mobilen Mitarbeitenden anbietet. Berufsbegleitend absolvierte Martin Bühler die Ausbildung zum Finanzplanungs-Experten mit eidgenössischem Diplom. Weiter tritt er auch als Referent an Seminaren auf und ist Autor diverser Artikel zu den Themen Kranken-, Renten- und Lebensversicherungen. Martin Bühler spricht fliessend Deutsch, Englisch und Französisch.

Balz Eggenberger

Balz Eggenberger, Managing Partner und Gründer der fleetcompetence group. Ausbildung: lic.oec.HSG, Risikomanagement & Versicherung Berufserfahrung: Über 20 Jahre Erfahrung im Autogewerbe auf Stufe Geschäftsleitung, Gründer (1998) und ehemaliger VR-Präsident der Firma Fleetconsulting AG, ehemaliger Mitinhaber und Mitglied der GL des CH-Flottenmagazines aboutFleet, Lehrgangsleiter des Zertifikatslehrgang (CAS) Flotten- und Mobilitätsmanagement an der FHS St. Gallen.

Alex Enzler

Dr. Alex Enzler, LL.M., hat zum Thema Arbeitszeugnis dissertiert und verfügt in diesem Bereich über umfangreiche Erfahrung. Darüber hinaus berät und vertritt er Privatpersonen und Unternehmen regelmässig im Zusammenhang mit Kündigungen und Aufhebungsvereinbarungen. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Beratung von Startups bei Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen sowie von Executives im Zusammenhang mit Vergütungsfragen (Boni etc.).

Heinrich Flückiger

Heinrich Flückiger (1969) ist als Teamleiter bei der Prevanto AG im Bereich der Personalvorsorgeberatung tätig. Er ist als Pensionsversicherungsexperte für diverse Vorsorgeeinrichtungen verantwortlich. Als ausgewiesener Anlagespezialist ist er verantwortlich für sämtliche Fragestellungen im Bereich Investment Consulting. Er hat an der Universität St. Gallen Informations- und Technologiemanagement studiert und hat im Jahr 2005 das Diplom zum eidg. dipl. Pensionsversicherungsexperten erlangt und ist Mitglied in der Kammer der Pensionsversicherungsexperten und Leiter der Fachgruppe Fachrichtlinien. Heinrich Flückiger arbeitete von 2004 bis 2005 bei PricewaterhouseCoopers. Vorher war er während mehr als sechs Jahren bei Credit Suisse Asset Management und anschliessend bei der State Street Bank & Trust Company im Bereich Investment Controlling tätig. In seiner Tätigkeit bei der Prevanto AG erstellt er versicherungstechnische Bilanzen, entwickelt neue Vorsorgekonzepte und Vorsorgereglemente und erstellt Asset & Liability Studien.

Ingo Heymanns

Ingo Heymanns ist Senior Manager im People & Organisation Team von PwC in Zürich, mit Schwerpunkt Global Mobility. Ingo Heymanns ist Rechtsanwalt und hat mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Rechts- und Steuerberatung. Zur Hauptsache betreuet er international Unternehmungen im Zusammenhang mit Mobilitätsfragen, insbesondre im Bereich Steuern, Sozialversicherungen, HR Richtlinien und Arbeitsrecht, inklusive Bearbeitung von Rechtsfällen vor Behörden und Gerichten. Des weiteren ist Ingo Heymanns verantwortlich für die interne Weiterbildung in diesen Bereichen. Er doziert bei verschieden Kurse der PwC Academy, sowie bei anderen Institutionen. Er bereitet Stellungnahme zu Vernehmlassung zu Gesetzen, Verordnungen und Kreisschreiben in seinen Spezialgebieten vor und nimmt an Anhörungen teil.

Roger Huber

Roger Huber ist Senior Project Manager Performance & Assessment bei der klingler consultant ag und verantwortlich für die Bereiche Organisationsentwicklung, Assessment und Management Development. Mit den Themenbereichen Nachfolgeplanung, Assessment, Coaching und Changemanagement unterstützt er Unternehmen sowie Führungspersonen in der unternehmerischen und persönlichen Weiterentwicklung. Der promovierte Arbeits- und Organisationspsychologe war von 1998-2001 Management Trainer und Berater in der Credit Suisse. Danach war er für verschiedene Beratungsunternehmen als Senior Consultant tätig. Zuletzt war Roger Huber während 6 Jahren Managing Partner der assess+perform ag und hat dieses Beratungsunternehmen erfolgreich als Marke für Assessments und Management Development Prozesse im Markt positioniert. Neben seiner Beratungstätigkeit ist Roger Huber regelmässig Dozent an Universitäten und Hochschulen.

Niklaus Jung

Niklaus Jung ist Senior Consultant bei Prevanto AG und als Experte für berufliche Vorsorge für diverse Vorsorgeeinrichtungen verschiedener Branchen verantwortlich. Neben seiner Expertentätigkeit betreut er Mandate im Bereich Geschäftsführung und administrative Unterstützung. Niklaus Jung ist Betriebsökonom FH, dipl. Wirtschaftsprüfer und zugelassener Experte für berufliche Vorsorge. Nach der Matura startete er seine berufliche Laufbahn 1996 bei der Credit Suisse (CS) und anschliessend bei deren Tochtergesellschaft Bank Leu AG, wo er bis 2001 als Kreditsachbearbeiter für Hypotheken und Lombardkredite verantwortlich war. Von 2002 bis 2008 arbeitete er als Wirtschaftsprüfer für PricewaterhouseCoopers (PwC), wo er sich auf die Revision von Vorsorgeeinrichtungen spezialisierte. Ende 2008 wechselte er zur Swisscanto Vorsorge AG. Die Beratungsabteilung ging im Jahr 2015 durch ein Management Buyout an die Prevanto AG über. Niklaus Jung verfügt über fundierte Kenntnisse in allen Bereichen der beruflichen Vorsorge. Neben der klassischen Expertentätigkeit hat er sich auf internationale Rechnungslegung (IAS19; FASB ASC 715) spezialisiert. Zudem hat er mehrere Fusionen und Liquidationen von Vorsorgeeinrichtungen begleitet und verfügt über praktische Erfahrung in der Geschäftsführung. Niklaus Jung ist Mitglied bei der Schweizerischen Kammer der Pensionskassen-Experten sowie bei EXPERTsuisse.

Urs Klingler

Nach beruflichen Stationen bei nationalen und internationalen Versicherungsunternehmen und einem der globalen «Big 4», gründete Urs Klingler 2010 die klingler consultants ag. Als Experte für Vergütungsfragen, Gehaltserhebungen und -vergleichen erarbeitet Urs Klingler neue Vergütungssysteme sowie Lösungen zur Leistungsbemessung und unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Personalinstrumente und -prozesse. Seit 2001 doziert er darüber hinaus zu den Themen Gesamtentlöhnung und Personalcontrolling sowie zur strategischen Ausrichtung der Personalfunktion an verschiedenen Universitäten und Hochschulen. Urs Klingler ist Lehrgangsleiter des CAS «Compensation & Benefits Management» und Generalsekretär der «Association of Compensation & Benefits Experts».

Lukas Molkentin

Lukas Molkentin ist Project Manager bei der klingler consultants ag und zuständig für die Märkte Immobilien und Medizintechnik sowie Subject Matter Expert für die gesammte Produktpalette, insb. die Nachfolgeplanung und die funktionsbezogene Kompetenzgestaltung. Seit 2017 verantwortet er nationale, branchenspezifische Gehaltsumfragen und führt regelmässige Vorträge zu aktuellen Trends in der Vergütung durch. Er war zudem Mitautor des Buches "Compensation & Benefits Management" (2019). Seinen Master in International Finance absolvierte er an der Utrecht School of Economics in den Niederlanden. Er verfügt über Berufserfahrung als Financial Analyst bei einer Fluggesellschaft sowie bei einem international-führenden Industrieunternehmen, mit Schwerpunkt auf Budget Planning, Financial Reporting und Risk Analysis.

Hans Münch

After graduating from Zurich University, Hans Münch joined UBS (formerly Swiss Bank Corporation). For ten years, he focused on international HR topics in Zurich, Basel and New York. Upon returning from the USA, he joined Swiss Re. As Managing Director, he was head for Rewards, HR Business Partner to the CEO and for six years Secretary to the Compensation Committee of the BoD. After 12 years, he then joined Towers Perrin (today Willis Towers Watson) to lead the building of the Swiss Human Capital practice, personally focusing on Executive Compensation and Performance Measurement. Upon leaving WTW, Hans Münch joined Obermatt AG as Head of Advisory Services, making relative performance measurement a topic in the german speaking marketplace. At the same time, he supports ZWEI Wealth Experts AG in Zurich who push the same topic in wealth management as Senior Advisor.

Adrian Neuenschwander

Adrian Neuenschwander ist seit Januar 2018 als Leiter HR Reward zuständig für die Vergütungssysteme der Axpo, dem grössten Produzenten erneuerbarer Energie der Schweiz und einem international führenden Energiehändler. Der Betriebsökonom FH verfügt über langjährige Erfahrung in verschiedenen Compensation & Benefits Funktionen im Banken- und Versicherungssektor.

Fritz Nobs

Fritz Nobs ist Senior Projektleiter Executive Compensation bei klingler consultants ag. Der Betriebsökonom FH und CPA verfügt über breit abgestützte, langjährige Erfahrung im Bankensektor sowie in der Versicherungs- und Pharmabranche, sowohl in der Schweiz wie auch international. Aufgrund seines fundierten Wissens gekoppelt mit seiner Erfahrung gilt Fritz Nobs als anerkannter Experte für sämtliche Fragen der Vergütung von Führungskräften, Long-term Incentives, Reward Governance durch Vergütungsausschüsse und die Vergütungsberichterstattung. Darüber hinaus ist Fritz Nobs seit einigen Jahren Dozent für diesen Bereich im Rahmen des CAS-Lehrgangs «Compensation & Benefits Management».

Faruk Öbek

Faruk Öbek ist Project Manager bei der klingler consultants ag und zuständig für die Märkte Gesundheitswesen und Versicherungen sowie Subject Matter Expert für Funktionsbewertungen und kurzfristige variable Vergütung. Seit 2018 leitet er in seiner Funktion zahlreiche Beratungsprojekte als führender Verantwortlicher.

Als Mitautor des jährlichen Governance- und Vergütungsreports der SPI-Unternehmen legt er Trends in den Vergütungspraktiken für Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen offen und kommentiert aktuelle Geschäftsberichte. Seine Studie über Ärztevergütungen führte zu neuen und wertvollen Erkenntnissen in Bezug auf Vergütung und Performance in Schweizer Spitälern.

Faruk Öbek absolvierte den Bachelor in BWL erfolgreich an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Anschliessend schloss er seinen Master in Accounting & Finance an der Universität St. Gallen sowie an der San Diego State University in den USA ab.

Er verfügt über Berufserfahrung in einer führenden Zinsberatung sowie bei einem renommierten internationalen Beratungsunternehmen mit Fokus auf Strategie, Corporate Governance, Risiko und Finanzen.

Thomas Rautenstrauch

Prof. Dr. rer. pol. Thomas Rautenstrauch leitet seit Januar 2019 das Departement Business Analytics & Technology an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich. Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und anschliessendem Doktorat in Wirtschaftsinformatik an der Universität Göttingen folgte eine mehrjährige Fach- und Führungserfahrung in der Wirtschaftsprüfung (Ernst & Young) und im Controlling eines börsenkotierten Automobilzulieferers (Continental). Nach einer mehrjährigen Lehr- und Forschungstätigkeit an Fachhochschulen in Deutschland und der Schweiz wechselte Thomas Rautenstrauch im Jahr 2009 als Leiter des Center for Accounting & Controlling an die Hochschule für Wirtschaft Zürich. Er ist ausserdem seit 2007 Dozent und Prüfungsexperte an der ExpertSuisse im Rahmen der Ausbildungen zum dipl. Wirtschaftsprüfer und zum dipl. Steuerexperten sowie Autor von mehreren Fachbüchern und zahlreichen Artikeln in Fachzeitschriften und Wirtschaftspresse.

Michèle Stutz

Michèle Stutz, LL.M., Fachanwältin SAV Arbeitsrecht, gründete das MME Arbeits- und Ausländerrechts-Team. Sie ist eine ausgewiesene Prozessanwältin und verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung und Prozessführung im Arbeits- und Ausländerrecht (sowohl vor staatlichen als auch vor Schiedsgerichten). Sie ist ausschliesslich in diesen Bereichen tätig.

Simon Tellenbach

Simon Tellenbach ist Geschäftsleiter Firmenkunden und Mitglied der Geschäftsleitung der VZ Gruppe (VZ VermögensZentrum). Er ist Betriebsökonom FH, CIIA und eidg. dipl. Pensionskassenleiter und arbeitet seit 2005 für die VZ Gruppe. Er leitet die Anlage- und Sammelstiftungen des VZ. Darüber hinaus berät Simon Tellenbach Unternehmen im Bereich der beruflichen Vorsorge. Er ist spezialisiert auf die Konzeptionierung und Initiierung von Kadervorsorgelösungen. Bei solchen Lösungen spielen Anlage-, Steuer- und Versicherungsthemen eine zentrale Rolle.

Riikka Virtanen Schwitter

Riikka Virtanen Schwitter leitet die Mobility Transformation in den EY People Advisory Services in der Schweiz. Sie verfügt fast 20 Jahre Erfahrung im Bereich Global Mobility, sowohl auf Unternehmensseite als auch in der Beratung. Riikka ist ein Experte für die Optimierung der Global Mobility Funktion und berät verschiedene Kunden in Bezug auf betriebliche Effizienz sowie Strategieentwicklung. Riikka verfügt über umfangreiche Erfahrung im jährlichen Vergütungszyklus, einschliesslich Prozess-, Programmgestaltung und betrieblicher Wirksamkeit in Verbindung mit der Mobility Strategie. Sie hilft Unternehmen bei der Strukturierung ihres Global Mobility-Betriebsmodells und der Neugestaltung ihrer Programme.

 

Christian Wind

Christian Wind hat an der Universität St. Gallen studiert und doktoriert (1988/1998), im Kanton Baselland das Rechtsanwaltspatent (1992) und an der Universität Zürich einen LL.M. (2002) sowie einen EMBA am IMD (2007) erworben. Beruflich begann er bei der Revisuisse Price Waterhouse (Tax & Legal) in Basel (1993), wechselte als Legal Counsel zur Vitamin-Division der Hoffmann-La Roche (1996), ging in den Konzernrechtsdienst (inkl. Verwaltungsratssekretär) der Holcim in Kempraten/Oerlikon (2001) und übernahm die Funktion des General Counsel & Corporate Secretary bei Hilti in Schaan (2006). Seit 2011 als Partner und seit 2014 als Niederlassungsleiter in Zürich bei der Kanzlei Bratschi. Seine bevorzugten Tätigkeitsbereiche sind Compliance, Aufbau und Überprüfung von Compliance-Management-Systemen, Kartellrecht, Verträge sowie ad interim Services als General Counsel, Corporate Secretary oder Compliance Officer. Er hat verschiedentlich publiziert (u.a. Leitfaden Compliance Pragmatisch & ganzheitlich, Stämpfli Verlag Bern 2018), übt eine vielfältige Referententätigkeit aus und ist Mitglied in verschiedenen Stiftungs-/Verwaltungsräten.