Zum Inhalt

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

News der HSW Freiburg

Jahresbericht 2015

16. Apr 2015

Die Hochschule für Wirtschaft HSW Freiburg ist als Fachhochschule eine Institution, die sich seit langem in einem sehr dynamischen Umfeld bewegt und sich dieser Herausforderung immer positiv und vorausschauend zu stellen versucht. In dieser Hinsicht ist das Jahr 2015 keine Ausnahme. Der Erfolg der Fachhochschulen auf dem schweizerischen Bildungsmarkt findet auch an der HSW Freiburg seinen Niederschlag. 2015 haben sich alle Aktivitäten in den vier vom Bundesgesetz vorgegebenen Bereichen Grundstudium (Bachelor und konsekutiver Master), Nachdiplomstudien (EMBA, CAS etc.), angewandte Forschung und Entwicklung sowie nationale und internationale Beziehungen ausnehmend positiv entwickelt.

Editorial 

Dieser neue Tätigkeitsbericht informiert über die wichtigsten Ereignisse an der Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR) im Jahr 2015. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei das Thema Innovation ein. Die Schweiz wurde im September übrigens einmal mehr als globaler Innovationschampion anerkannt. Das Land der Erfinder und Patentinhaber bietet sowohl KMUs als auch grossen Unternehmen erstklassige Rahmenbedingungen für die Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Auch für die Gründung von Hightech-Start-ups sind die Bedingungen hervorragend. Gleichzeitig feiern auf die internationalen Märkte ausgerichtete Unternehmen mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen grosse Erfolge. In diesem Geiste hat die HSW-FR ihr Innovation Lab eingeweiht.

Das Innovation Lab Freiburg:


... für den bedingungslosen Schritt von der Erfindung zur Innovation
Der Look einer renovierten Lagerhalle, eine alte Seilbahnkabine, ein Pingpong-Tisch und vor allem Open-Space-Arbeitsplätze charakterisieren das neue Innovationszentrum der HSW-FR. Eine Fläche von nicht weniger als 500 m2 wurde zu diesem Zweck umgebaut.

Das Innovation Lab befindet sich im Untergeschoss der Hochschule und soll Ausgangspunkt für innovative unternehmerische Ideen jeder Art sein.

... für einen Treffpunkt für alle Studierende
Das Innovation Lab steht Studierenden aus allen Fachrichtungen offen. Es ist ein Ort des Austauschs zwischen Menschen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichen Kompetenzen. Diese Komplementarität soll als Quelle für Kreativität und Erfolg dienen.

... für ein Netzwerk von Mentoren
Die künftigen Unternehmer profitieren von einem Netzwerk von Mentoren bestehend aus Professoren, Unternehmern und Investoren, die ihnen mit ihrer Erfahrung und Beratung zur Seite stehen. Damit sollen sie in ihrem Bestreben gefördert werden, Unternehmer zu werden. Gleichzeitig soll das Netzwerk das Know-how bereitstellen, um ihnen die erforderliche Anleitung zu geben. Dadurch sollen die Studenten nicht nur lernen, wie man einen Businessplan erstellt, sondern auch, wie man sich verkauft und Investoren sucht.

... für die Lancierung von Projekten
Das Innovation Lab verfügt über ein Jahresbudget von 100’000 Franken, das von privaten Sponsoren und den Hochschulen gestellt wird. Es dient primär dazu, Referenten zu bezahlen und Veranstaltungen durchzuführen. Das Lab versteht sich als Ergänzung zum Verein Fri Up, der neu gegründeten Unternehmen Support bietet. Die HSW-FR deckt dabei die erste Phase des unternehmerischen Gründungsprozesses ab und übergibt dann ausgereifte Projekte an diesen Verein. Die neue Cider-Marke Swider ist beispielsweise im Rahmen einer Master-Arbeit an der HSW-FR entstanden. Sie zählt zu den Vorzeigeprojekten des Jahres 2015.

Prof. Dr. Rico Baldegger
Direktor der Hochschule für Wirtschaft Freiburg

 

 

"Das Innovation Lab Freiburg:... für den bedingungslosen Schritt von der Erfindung zur Innovation. ... für einen Treffpunkt für alle Studierende. ... für ein Netzwerk von Mentoren. ... für die Lancierung von Projekten.

Rico Baldegger, Direktor HSW-FR

Communication & Events

+41264296327