Zum Inhalt

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

News der HSW Freiburg

Bachelor Diplomübergabe 2017

17. Nov 2017

Am 17. November 2017 hat die Hochschule für Wirtschaft Freiburg (HSW-FR) an 113 Studierende die Diplome als Bachelor of Science HES-SO in Betriebsökonomie verliehen. Bei diesem Diplomtyp des europäischen Hochschulsystems unterscheidet sich die HSW Freiburg besonders hinsichtlich der mit ihr zusammenhängenden Sprachen und Kulturen, denn sie ist die einzige Schule in der Schweiz, die erfolgreich zweisprachige (Deutsch und Französisch) oder dreisprachige Lehrgänge (zusätzlich mit Englisch) anbietet.

Diplomfeier des 10. Bachelor-Lehrgangs 

Am 17. November 2017 haben die Dekane und stellvertretenden Direktoren Beat Achermann und Luca Perazzi den 113 Kandidierenden das Diplom verliehen; dies im Beisein von Rico Baldegger, Direktor der HSW-FR, und Staatsrat und Volkswirtschaftsdirektor Olivier Curty, die ihre Gratulations- und Dankesworte an die Anwesenden richteten.

Aufgrund der Einführung des sogenannten „Bologna“-Systems konnten zum zehnten Mal Bachelor-Diplome verliehen werden, genauer gesagt der BACHELOR OF SCIENCE HES-SO IN BETRIEBSÖKONOMIE. Dieser Titel belohnt die erbrachten Leistungen von 113 Studierenden. 74 haben während vier Jahren eine berufsbegleitende Ausbildung parallel zu ihrer Berufstätigkeit absolviert; 39 absolvierten das Vollzeitstudium während drei Jahren. 23 Studierende haben eine vollständig zweisprachige Ausbildung in Deutsch und Französisch abgeschlossen und erhielten ein „zweisprachiges“ Diplom, was für diesen Studiengang schweizweit einzigartig ist. 11 Studierende haben eine dreisprachige Ausbildung gemacht. 18 Studierende sind bei den Prüfungen oder der Bachelor-Arbeit gescheitert. 31 Personen sind deutscher und 82 französischer Muttersprache. Von den 113 Studierenden sind 64 Frauen und 49 Männer.

Die wichtigsten Qualitäten der Diplomierten sind der Unternehmergeist, die grosse Motivation, betriebswirtschaftliche Fachkompetenzen sowie Selbstmanagement- und Sozialkompetenzen, worauf die Schule seit mehreren Jahren Wert legt. Diese Qualitäten, welche die jungen Betriebswirtschafterinnen und Betriebswirtschafter charakterisieren, werden auf dem Arbeitsmarkt sehr geschätzt. Die Studierenden nehmen die Ausbildung in der Regel nach einer reichen Berufserfahrung von durchschnittlich zwei Jahren auf und sind teilweise während dem Studium berufstätig, womit sie unmittelbar nach dem Studium operationell einsetzbar sind. Unsere Diplomierten finden in der Regel schnell einen Arbeitsplatz. In dieser Hinsicht haben die zweisprachigen Diplomierten einen enormen Vorteil auf dem Stellenmarkt.

Die an 113 Studierende überreichten Bachelor-Preise und -Diplom

Die Preise wurden gestiftet von:

Freiburger Kantonalbank (Preis für den besten Durchschnitt des einsprachigen Studiums – Caroline Menoud, Maules ; Kevin Schafer, Alterswil) ;
Groupe E (Preis für den besten Durchschnitt des zweisprachigen Studiums – Maël Kilchenmann, Aarburg ; Nadia Aeby, Oberschrot)
Handels- und Industriekammer Freiburg und HES-SO (Preis für die besten Bachelorarbeiten – Nadège Delpédro, Nuvilly ; Christoph Fasnacht, Meyriez ; Arbnor Selimi, Düdingen ; Larissa Wäfler, Tafers);
Lucien und Irene Wuillemin (Preis für das beste dreisprachige Studium – Larissa Wäfler, Tafers).

Französischsprachige Vollzeit- und berufsgleitende Studien

Aellen Mike, Villars-sur-Glâne ; Andrade Moyna, La Verrerie ; Antonietti Sandrine, Gruyères ; Ayer Christelle, Le Crêtprès-Semsales ; Bajrami Loriana, Broc ; Balmer Jonathan, Charmey ; Blaser Michael, Lucens ; Bourqui Christophe, Bulle ; Camaj Lirik, Payerne ; Carmena Daniel, Fribourg ; Carrera Eva, Chabrey ; Castella Cédric, Pringy ; Ceka Besir, Villars-sur-Glâne ; Charlet Marc, Riaz ; Chuard Arnaud, St-Légier-La Chiésaz ; Colli Christelle, Lausanne ; Cozzarolo Amélie, Bulle ; Da Costa Benoît, St-Légier-La Chiésaz ; Dänzer Valentin, Château-d'Oex ; Dafflon Carine, Corminboeuf ; De Melo José, Villaraboud ; Déglise Fabien, Fribourg ; Delpédro Nadège, Nuvilly ; Despont Laura, Noréaz ; Dévaud Mathilde, Estavayer-le-Lac ; Fernandes Cristiano, Châtel-St-Denis ; Francey Charlène, Granges VD ; Geldof Vanessa, Givisiez ; Gigon Loïc, Fribourg ; Hrnic Adnan, Fribourg ; Jahaj Maude, Botterens ; Jomini Melvyn, Payerne ; Kolly Marc-Olivier, Villars-sur-Glâne ; Leo Ariane, Lausanne ; Lorente Simon, Bulle ; Mauron Frédéric, Fribourg ; Meixenberger Marine, Nods ; Menoud Caroline, Maules ; Miftari Shemsedin, Marly ; Monney Jonathan, StAubin FR ; Nahon Oliver, Clarens ; Nussbaumer Pauline, Prez-vers-Noréaz ; Pasquier Caroline, Villars-sur-Glâne ; Perritaz Laura, Le Bry ; Pilet Julien, Les Moulins ; Pittet Marion, Le Pâquier ; Rime Sonia, Cousset ; Rodolfi Nancy, Vuisternens-en-Ogoz ; Rohrer Melissa, Chénens ; Rossier Lydia, Grandsivaz ; Roulin Frédéric, Treyvaux ; Roulin Mélissa, Fribourg ; Sallin Mathieu, Villaz-St-Pierre ; Schmutz Fiona, Villars-sur-Glâne ; Stojanovic Bozidar, Palézieux ; 2 Tâche Mathieu, Fribourg ; Topojani Sali, Avry-devant-Pont ; Tornare Bastien, Bex ; Vanappelghem Astrid, Fribourg ; Vesy Baptiste, Fribourg ; Veyre Jennifer, Châtonnaye ; Vogliqi Arijeta, Marly ; Zosso Déborah, Bulle

Deutschsprachige Vollzeit- und berufsgleitende Studien

Broch Livia, St. Silvester ; Brülhart Michel, Düdingen ; Hanselmann Martina, Liebefeld ; Kägi Simone, Bern ; Kramer Carole, Düdingen ; Pavesi Samira, Bern ; Romano Selina, Muri b. Bern ; Roux Jeannine, Wünnewil ; Schafer Kevin, Alterswil ; Schweizer Nina, Schliern b. Köniz ; Selimi Arbnor, Düdingen ; Struch Lucinda Joy, Môtier ; Summerfield Laura, Fribourg ; Zahner Anya, Bern ; Zahner Seraina, Zollikofen ; Zbinden Silvio, Tafers

Zweisprachige Vollzeit- und berufsgleitende Studien

Aebischer Sonja, St. Ursen ; Aeby Nadia, Oberschrot ; Borcard Cédric, Belfaux ; Borean Raphael, Thun ; Charrière Morgane, Fribourg ; Chassot Gwendoline, Rueyres-St-Laurent ; Chassot Matthieu, Fribourg ; Conus Darryl, Düdingen ; Egger Sabrina, Bern ; Egli Anthony, Broc ; Fasnacht Christoph, Meyriez ; Gauch Olivia, Alterswil ; Guillet Alexandre, Domdidier ; Jan du Chêne Laura, Corcelles-près-Payerne ; Jollien Sandrine, Savièse ; Kilchenmann Maël, Aarburg ; Koenig Grégoire, Sion ; L'Homme Sandrine, Mézières FR ; Morgenegg Sarah, Ecuvillens ; Poffet Mai, Schmitten ; Santos Stefania, Corcelles-près-Payerne ; Schmutz Manon, Sugiez ; Zollet Janine, St. Antoni Dreisprachige Vollzeit- und berufsgleitende Studien Baechler Estelle, Onnens FR ; Galster Christophe, Fribourg ; Gratwohl Jill, Fribourg ; Joye Cédric, Villars-le-Grand ; Lazzeri Anja, Villnachern ; Perler Raoul, St. Antoni ; Piller Alexandra, St. Ursen ; Schafer Sarah, Farvagny ; Stalder Kevin, Courlevon ; Wäfler Larissa, Tafers ; Wegmüller Debora, Belfaux

Kontakt

Sekretariat Bachelor

+41 26 429 63 70


Das Gebäude der HSW, und unser akademisches Sekretariat, ist für das Publikum geschlossen. Wir sind jedoch per Mail oder telefonisch erreichbar (08:00-11:30 Uhr).