SOZIAL- UND GEMEINWIRTSCHAFT

Abschluss

Westschweizer Certificate of Advanced Studies (CAS) Unternehmensführung in der Sozial- und Gemeinwirtschaft
Ouvrir

Beschreibung

SOZIAL- UND GEMEINWIRTSCHAFT
Seit Beginn der 2000er Jahre treten in der Westschweiz die Unternehmen und Organisationen der Sozial- und Gemeinwirtschaft immer stärker in den Vordergrund und geniessen wachsendes Ansehen. Nach ihrem Rückzug in den 50er bis 80er Jahren sorgen heute neue sozio-ökonomische und ökologische Herausforderungen für die Entstehung neuer, auf eine andere Wirtschaftsform ausgerichteter Unternehmen.

Neben gewinnorientierten Unternehmen, die sich sozialen und ökologischen Aufgaben widmen, entwickeln sich die Unternehmen und Organisationen der Sozial- und Gemeinwirtschaft zu zentralen Wirtschaftsakteuren der Zukunft. Diese Unternehmen mit unterschiedlichem Rechtsstatus und verschiedenen Unternehmensgrössen (Kooperative, Verband, Stiftung, gemeinnützige Aktiengesellschaft oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung) erweisen sich als sehr innovativ und besonders fähig, den ökonomischen, ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu werden. Sie produzieren Güter und erbringen Dienstleistungen und sind in allen Bereichen des Wirtschaftslebens aktiv – von ethischen Finanzanlagen über den genossenschaftlichen Wohnungsbau, die verbrauchernahe Landwirtschaft und das Bildungswesen bis hin zur Industrie. Diese Unternehmen und Organisationen sind bestrebt, ihre Ziele auch in Bereichen wie Managementmethoden und partizipative Unternehmensführung sowie in ihren Beziehungen zu Zulieferern und Kunden umzusetzen. In Genf beschäftigen sie bereits rund 10 % der berufstätigen Bevölkerung.

Der Abschluss wird durch die Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) und die Fachhochschulen für Wirtschaft in Freiburg und Genf verliehen.
Fermer

Zielpublikum und Kosten

ZIELPUBLIKUM
Der Studiengang ist für Sie gedacht:
  • Wenn Sie als Leiter oder Führungskraft in einem Unternehmen oder einer Organisation der Sozial- und Gemeinwirtschaft tätig sind, das bzw. die Güter produziert oder Dienstleistungen anbietet und in der verbrauchernahen Landwirtschaft, im Finanzdienstleistungssektor, im genossenschaftlichen Wohnungsbau, in der beruflichen Eingliederung über eine wirtschaftliche Tätigkeit, im Gesundheitssektor, in der Kultur oder in einem anderen Bereich des Wirtschaftslebens aktiv ist.
  • Wenn Sie mit der Entwicklung des Social Entrepreneurship im privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Bereich beschäftigt sind (Führungskraft einer öffentlichen Verwaltung, die mit der Förderung des sozialen Unternehmertums beauftragt ist, Führungskraft einer Kammer der Sozial- und Gemeinwirtschaft, Berater(in) bei Gründung von Sozialunternehmen, Fachberater(in)). 
  • Wenn Sie als Unternehmer ein Unternehmen der Sozial- und Gemeinwirtschaft aufbauen.
 
AUSBILDUNGSKOSTEN
Die Kursgebühr beträgt CHF 6'800.-. In diesem Betrag enthalten sind die Kursunterlagen, die Korrektur der verschiedenen Arbeiten und die Zeugnisaushändigung. Unternehmen, die mindestens drei Teilnehmer gleichzeitig einschreiben, kann eine Ermässigung gewährt werden.
Fermer

Ziele

ZIELE
Bei vielen Unternehmen aus der Sozial- und Gemeinwirtschaft erfolgt die bessere Zielerfüllung und die Verbesserung der Arbeitsweisen über die Stärkung der Managementkompetenzen in bestimmten Schlüsselbereichen. Die Führungskraft eines Unternehmens der Sozial- und Gemeinwirtschaft muss nicht nur die spezifischen Instrumente und Methoden dieses Sektors kennen, sondern seine Organisation auch im Kontext der Sozial- und Gemeinschaft sowie der nachhaltigen Entwicklung verorten und die damit verbundenen globaleren Herausforderungen erfassen können.
 
Am Ende des Studiengangs haben die Teilnehmenden:
  • ihr Unternehmen bzw. ihre Organisation im Wandel zu einer sozialeren, solidarischeren und nachhaltigeren Wirtschaft verortet,
  • Abstand zu ihrem Unternehmen gefunden und dessen zentrale Aufgaben und Herausforderungen identifiziert,
  • neue Managementmethoden und -instrumente kennengelernt, die den Bedürfnissen der Unternehmen in der Sozial- und Gemeinwirtschaft entsprechen,
  • konkrete Verbesserungsmöglichkeiten ihres Managements identifiziert, die sie unmittelbar in ihrem Unternehmen umsetzen können,
  • Methoden verinnerlicht, die soziale Relevanz ihrer Arbeit hervorheben und besser kommunizieren zu können,
  • dank einer partizipativen, interdisziplinären und kreativen Dynamik Erfolgsmethoden (Best Practice) und neue Ideen für ihr Unternehmen bzw. ihre Organisation identifiziert,
  • ein Netzwerk aus Gleichgesinnten geknüpft, mit denen die Zusammenarbeit auch nach dem Studiengang fortgesetzt werden kann.
Fermer

Kursaufbau

Der Westschweizer CAS Unternehmensführung in der Sozial- und Gemeinwirtschaft dauert zwölf Monate und umfasst 20 Tage Präsenzunterricht. Der Studiengang besteht aus sieben Teilen mit insgesamt 20 Modulen, die alle wesentlichen Konzepte und Funktionen abdecken.
 
1. TEIL – MODULE 1 bis 3
Einführung und Lehrmethode
Zuordnung und Definitionen eines Unternehmens der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
2. TEIL – MODULE 4 bis 6
Organisationsaufbau, Governance und Leadership im Unternehmen der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
3. TEIL – MODULE 7 bis 9
Personalmanagement: Besonderheiten des Unternehmens der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
4. TEIL – MODULE 10 bis 12
Strategisches Management: Besonderheiten des Unternehmens der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
5. TEIL – MODULE 13 bis 14
Marketing und Kommunikation: Besonderheiten des Unternehmens der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
6. TEIL – MODULE 15 bis 17
Gründung und Unterstützung bei der Entwicklung von Unternehmen der Sozial- und Gemeinwirtschaft
 
7. TEIL – MODULE 18 bis 19
Nachhaltiges Management: Instrumente und Umsetzung in den Unternehmen der Sozial- und Gemeinwirtschaft
Fermer

Lehrmethode

LEHRMETHODE UND DOZIERENDE
Die Kurse und Austausch-Workshops stehen unter der Leitung von führenden Experten. Die konkreten Herausforderungen, Fragen und Probleme, denen die Teilnehmenden bei der Führung ihres Unternehmens begegnen, bilden die Grundlage der interaktiven Pädagogik und des interdisziplinären Ansatzes dieses Studiengangs. Die am Ende jedes Moduls anzufertigenden Arbeiten werden sich, sofern möglich, mit den spezifischen Fragen der einzelnen Organisation beschäftigen. Die Ergebnisse jedes Moduls werden sich somit unmittelbar in die Praxis umsetzen lassen.
Fermer

KONTAKT

 

Sekretariat Weiterbildung
Hochschule für Wirtschaft Freiburg
Raum 423 (4. Stock)
Ch. du Musée 4
CH-1700 Freiburg


Kursverantwortliche
Laurent Houmard / HSW-FR
T: +41 26 429 63 67
F: +41 26 429 63 75
laurent.houmard@hefr.ch


Christophe Dunand
/ HEG-GE
christophe-alexandre.dunand@hesge.ch


www.hesge.ch/heg/formation-continue 

 


 
DOKUMENTE

Bulletin d'inscription.pdfAnmeldeformular.pdf

Brochure.pdfBroschüre.pdf

Bleu
Haute école de gestion | Ch. du Musée 4 | 1700 Fribourg | T : +41 26 429 63 70 | F : +41 26 429 63 75 | heg-fr@hefr.ch | www.heg-fr.ch
© copyright 2014 | design by ASPHALTE-DESIGN